HERZLICH WILLKOMMEN

Hier finden Sie Informationen zur Arbeit des Evangelischen Forums Schwalm-Eder.


Was macht unsere Region Schwalm-Eder aus - als Lebensraum, Verwaltungsbezirk und in seiner Geschichte? Was bewegt Menschen, die über eine lebenswerte Umwelt und ein gutes Leben für alle Menschen nachdenken?
Dazu werden Sie hoffentlich im Programm des Evangelischen Forums fündig. Die angebotenen Veranstaltungen sind hier zusammengestellt mit allen wichtigen Informationen. Außerdem geben die Presseberichte einen kurzen Rückblick auf die Veranstaltungen.


Ihre Kommentare, Anregungen und Wünsche für das künftige Programm sind uns wichtig!

VERANSTALTUNGEN

Folgende Veranstaltungen sind ebenfalls interessant für Sie:

10.09.2017

"feste burg vnd welt vol teüfel - Doctor Martinus Luther und das Mittelalter"

Musiktheaterproduktion vom Musiktheater Dingo (Hofgeismar):

Das Hofgeismarer Musiktheater Dingo beschäftigt sich seit vielen Jahren mit historischen und zeitkritischen Stoffen, verbindet dabei eine Annäherung an spannende und wichtige Themen mit der dazu passenden Musik. So gelingt eine Mischung aus Information und Einfühlung. Auf diese Weise hat sich Dingo bereits mit Elisabeth von Thüringen auseinandergesetzt (Premiere 2007 in der Elisabethkirche Marburg), mit dem russischen Abenteurer Resanow im 19. Jahrhundert ("Avos"), dem Konstanzer Konzil ("Anno 1414") und der Geschichte der Bundesrepublik ("Michels Wunderland"). Für 2017 hat Dingo nun ein Stück mit dem Titel "Feste Burg und Welt voll Teufel - Dr. Martinus Luther und das Mittelalter" in Vorbereitung. Die Lieder Martin Luthers werden in den Kontext der Überlieferung mittelalterlicher Musik zwischen geistlichem Chorgesang, Minnelied und Spielmannsmusik gestellt. Dabei soll auch Luther als Person lebendig werden, die mit einem Bein weit in Richtung Aufklärung und Moderne marschiert, mit dem anderen aber noch tief im mittelalterlichen Denken verankert ist. Luther greift in seinen Liedern auf das breite Spektrum mittelalterlicher Sanges- und Musizierkunst zurück, von Jan Hus über den Mönchen von Salzburg bis hin zu Notker und Ambrosius von Mailand. Bei seinem Kampf gegen kirchlichen Prunk und den Ablasshandel greift er Impulse der Franziskaner oder Hussiten auf. Neben solchen fortschrittlichen Impulsen finden sich bei ihm aber auch finstere Ideologien wie Hexenglaube und Judenfeindschaft. Luther, dargestellt durch Peter Will, wird als in seiner ganzen Widersprüchlichkeit als Person lebendig. Mit dabei sind auch sein Förderer von Staupitz (Jan-Marcus Lapp), seine Frau Katharina von Bora (Susanne Schmidt) sowie seine Widersacher Tetzel (Bernd Bonnet) und Thomas Müntzer (Reinhold Schmidt). Dagmar Jahn und Claudia Heidl singen als Nonnen Luthers Lieder im herrlichen Einklang. Auch Luthers Zeitgenosse Hans Sachs (Hans Hegner) tritt auf. Die Lieder werden im Deutsch der Lutherzeit und in Latein vorgetragen. Instrumente wie Laute, Harfe, Krummhörner, Flöten, Drehleier, Regal, Rauschpfeife und Schlagwerk erklingen. Die Lieder werden im Deutsch der Lutherzeit und in Latein vorgetragen. Instrumente wie Laute, Harfe, Krummhörner, Flöten, Drehleier, Rauschpfeife und Schlagwerk erklingen.

MEHR ERFAHREN

PRESSE / MEDIENBERICHTE

Erstes Carsharing-Auto in Schwalmstadt

Heute haben der Verein Altenhilfe Treysa e.V. und die Firma RegioMobil aus Jesberg das erste Carsharing-Auto für...

Studientag 2017 „Wie ticken Jugendliche?“

"Wenn wir ständig über Texte arbeiten, sind viele einfach draußen", sagte Hauptreferent Steffen Weusten beim Studientag...

NEWSLETTER

MEHR ERFAHREN

SIE HABEN ANREGUNGEN ODER FRAGEN?

Oder möchten Sie regelmäßig über Veranstaltungen des Evangelischen Forums Schwalm-Eder informiert werden? Sie erhalten dann künftig einen aktuellen Hinweis vor den Veranstaltungen.

ANREGUNGEN

Konatkt