HERZLICH WILLKOMMEN

Am 2. Februar 2021 hatten wir im Evangelischen Forum Schwalm-Eder die Gelegenheit, mit Dr. Dirk Pörschmann, Direktor des Museums für Sepulkralkultur in Kassel, ins Gespräch zu kommen. Nach seinem Impuls konnten wir miteinander diskutieren, was die unter Corona allgegenwärtigen Bilder des Todes mit unserem Leben machen.

Das Erschrecken über die Sterbezahlen und die dominierende Angst vor Ansteckung sah er in der Todesvergessenheit unserer Tage wurzeln. Noch dazu finde nur eine geringe Beschäftigung mit dem Leiden der Sterbenden und der Trauernden statt. Der vorrangige Blick auf die wirtschaftlichen Folgen habe einen vollständigen kulturellen Lockdown verursacht und der Verlust der öffentlichen Rituale des Abschiednehmens (Besuche, Gottesdienste) mache die Trauerden zusätzlich sprachlos.

Aus der Diskussion heraus kam der Hinweis auf die aktuelle Petition „Trauer ist systemrelevant“.

Ich lade Sie herzlich dazu ein, den unten genannten Text zu lesen, ein Info-Blatt dazu ist unter „News“ zum Download eingestellt.

Ihr Pfarrer Dierk Glitzenhirn

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Guten Tag und hallo,

als Mitglied im Bundesverband Trauerbegleitung möchte ich Sie/ Dich dazu einladen, die Online Petition Trauer ist systemrelevant zu unterstützen.

Der Bundesverband Trauerbegleitung e. V. ist in Deutschland der Fachverband für Trauerbegleitung und versteht sich als Ansprechpartner für Menschen in Situationen von Abschied und Trauer. Er fühlt sich verbunden mit allen Personen, Organisationen bzw. Institutionen, die sich diesen Menschen und diesem Thema widmen.

Am 22. März 2021 jährt sich der Tag des ersten Lockdowns. Aus diesem Anlass haben der Vorstand und Mitglieder des Bundesverbandes Trauerbegleitung e.V., Expert*innen und Unterstützer*innen, einen offenen Brief formuliert und machen auf die gemeinsame Verantwortung gegenüber trauernden Menschen in Zeiten von Corona und darüber hinaus aufmerksam.

Die postalischen Briefe wurden an die Empfänger versandt und sind auf unserer Website zu finden. 
Die Petition Trauer ist systemrelevant! https://www.openpetition.de/petition/online/trauer-ist-systemrelevant wurde freigeschaltet und darf gerne verbreitet und unterstützt werden!

Wer nicht online unterschreiben möchte, kann dies auf den Unterschriftenlisten tun und im Anschluss als Foto an info@bv-trauerbegleitung.de senden. Die Listen (siehe Anhang) werden dann hochgeladen.

Herzliche Grüße

Doris Weißenfels

 Doris Weißenfels
Trauerbegleitung, Gestalttherapie
Parkstr. 50
34119 Kassel
Tel. 0561/5603727
Mobil 0163/7304551


info@doris-weissenfels.de

www.doris-weissenfels.de

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unter NEWS finden sich Dokumentationen von Veranstaltungen des vergangenen Jahres zum Download.

VERANSTALTUNGEN

Folgende Veranstaltungen sind ebenfalls interessant für Sie:

22.03.2021

Einsamkeitserfahrungen unter Corona

Gespräch zum 1. Jahrestag des Lockdowns.

08.03.2021

Gespräch zur Landratswahl im Schwalm-Eder-Kreis

„Unerhört.Sozial.Kommunal - Positionen und Forderungen der Diakonie Hessen zur Kommunalwahl 2021“ - die Diakonie Hessen hat zu den Kommunal- und Kreistagswahlen am 14. März 2021 einen Kriterienkatalog angesichts der dringenden sozialen Fragen entwickelt. Diese Positionen und Forderungen sollen nun in zwei Veranstaltungen auf die Politik im Schwalm-Eder-Kreis angewendet werden. Hier Teil II ...

03.03.2021

ONLINE-Forum „Parteien zur Wahl

„Unerhört.Sozial.Kommunal - Positionen und Forderungen der Diakonie Hessen zur Kommunalwahl 2021“ - die Diakonie Hessen hat zu den Kommunal- und Kreistagswahlen am 14. März 2021 einen Kriterienkatalog angesichts der dringenden sozialen Fragen entwickelt. Diese Positionen und Forderungen sollen nun in zwei Veranstaltungen auf die Politik im Schwalm-Eder-Kreis angewendet werden. Hier Teil I ...

MEHR ERFAHREN

PRESSE / MEDIENBERICHTE

Pressetext, 19.06.2020

Lesung von Christiane Kohl: "Der Jude und das Mädchen"

Die Frankenberger Autorin Christiane Kohl hat die Geschichte einer deutschen Denunziation aus Gerichtsakten und…
Pressetext, 09.03.2020

Annelieses Schicksal

Anneliese Henriette Katz wurde am 2. Oktober 1925 in Essen geboren, ihr Vater Emil Katz stammte aus einer…

NEWSLETTER

MEHR ERFAHREN

SIE HABEN ANREGUNGEN ODER FRAGEN?

Oder möchten Sie regelmäßig über Veranstaltungen des Evangelischen Forums Schwalm-Eder informiert werden? Sie erhalten dann künftig einen aktuellen Hinweis vor den Veranstaltungen.

ANREGUNGEN

Konatkt