Hephata, 02.11.2021
"Grenzwertig. Demokratie und Solidarität in Zeiten von Corona“ - Interview mit Stephan Lessenich
Der Soziologe Stephan Lessenich, Direktor des Instituts für Sozialforschung IfS und Professor für Gesellschaftstheorie und Sozialforschung an der GoetheUniversität Frankfurt war am Donnerstag, 18. November, auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft Toleranz zu Gast im Hephata-Kirchsaal. Hier lesen Sie das Interview zur Ankündigung der Veranstaltung (Text: Kerstin Diehl, Foto: Frank Röhl).
» Beitrag lesen

HNA, 14.10.2021
Ausstellungseröffnung „Lebenslinien“ in Willingshausen
„Lebenslinien“ – so heißt eine aktuelle Ausstellung, die noch bis zum 10. November im Gerhardt-von-Reutern-Haus in Willingshausen zu sehen ist. Sie beschäftigt sich mit dem Teil der deutschen Geschichte nach 1933, in der Juden diskriminiert, ausgegrenzt und verfolgt wurden. Sie macht das besondere Kapitel geretteter jüdischer Kinder aus der Schwalm zu ihrem Thema. Wesentlich beteiligt an der Ausstellung waren von 2019 bis 2020 Schüler der Steinwald-Schule Neukirchen, des Schwalmgymnasiums Treysa und der Melanchthonschule Steinatal, unter dem Dach des Evangelischen Forums Schwalm-Eder.
» Beitrag lesen

Pressetext, 22.09.2021
Politik für die Schwächsten - Wahlforum rund um die Diakonie
Schwalm-Eder. Am Montag vor der Bundestagswahl hatten das Diakonische Werk und das Evangelische Forum Schwalm-Eder zu einem Parteiengespräch eingeladen, bei dem es vor allem um die Schwächeren in der Gesellschaft gehen sollte. Pfarrerin Petra Schwermann und Pfarrer Dierk Glitzenhirn begrüßten im Kulturbahnhof Wabern die Kandidatinnen und Kandidaten von CDU, SPD, AfD, Bündnis 90/ die Grünen und von den Linken – der Vertreter der FDP hatte kurzfristig abgesagt. „Ich stehe hier für die Diakonie“, sagte Schwermann, „das heißt, für Menschen die in irgendeiner Form auf andere angewiesen sind“. Dazu zählte sie diejenigen, die von Armut betroffen sind - zum großen Teil ohne Arbeit, alt und mit geringer Rente, jung mit vielen Kindern oder alleinerziehend und auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen - oder einen Migrationshintergrund haben.
» Beitrag lesen

Pressetext, 20.09.2021
Valsche Fögel und echte Töne - Kindgerechte Einblicke in die Kirchenorgel
Schwalmstadt-Treysa/Neuental-Zimmersrode/Edermünde-Besse. Vermutlich haben viele Kinder schon einmal eine große Kirchenorgel gehört, aber wie entstehen die Töne? Um der Sache auf den Grund zu gehen, haben sich Juliane Baumann-Kremzow, Constanze Betzl und Christine Weghoff auf die Fahnen geschrieben, ihrem Publikum das Zusammenwirken von verschiedenen Instrumenten kindgerecht näher zu bringen. Unter dem Motto „Valsche Fögel hören Orgel“ hatte das Evangelische Forum Schwalm-Eder eine kleine Konzertreihe angeboten, dabei wurde es von der Leader-Region Schwalm-Aue, dem musikpädagogischen Büro kontakt@musik aus Kassel und den evangelischen Kirchengemeinden vor Ort unterstützt.
» Beitrag lesen

Pressetext, 25. Juni 2021
Miteinander reden und sich vernetzen
Schwalm-Eder – Zukunft gestalten, Horizonte erweitern, Perspektiven ändern – dies gelingt auch in ländlichen Regionen wie dem Schwalm-Eder-Kreis, so das Fazit der Online-Veranstaltung „Ländliche Räume als Innovationsräume verstehen“. --- Titelgrafik: "Fit für´s Leben" (Gestaltung: bilderbeck.ch / produktion: learningfactory.ch - institutbeatenberg.ch, Foto: Madita Hendriks) - Silke und Freek Hendriks knüpfen mit ihrem „Gewächshaus der Zukunft“, einer logopädischen Praxis in Malsfeld-Sipperhausen, die auch auf Kinder mit frühkindlichen Entwicklungsstörungen spezialisiert ist, an die pädagogische Tradition des Instituts Beatenberg in der Schweiz an.
» Beitrag lesen

Pressetext, 25.03.2021
Klimafreundliches ONLINE-Osterfrühstück (Werkstatt und Einstimmung)
Um sich trotz Lockdown ein wenig auf Ostern einzustellen, hatte das Evangelische Forum Schwalm-Eder, zusammen mit der Kirchengemeinde Wabern-Hebel und der Evangelischen Studierendengemeinde in Fulda, zu einer Online-Veranstaltung eingeladen. „Wir wollen uns Ostern nähern, eine Brücke dazu ist beispielsweise das Essen“, sagte Pfarrer Dierk Glitzenhirn in seiner Begrüßung und hieß unter anderem Diplom-Ökotrophologin Anke Schäfer aus Wabern-Hebel herzlich willkommen. Im zweiten Teil begrüßte der Moderator Susanne Niemeyer, die Autorin meldete sich live aus Hamburg und las aus ihrem neuen Buch „Die Ostergeschichte“ vor.
» Beitrag lesen

Pressetext, 22.03.2021
Corona macht einsam
Ein Jahr nach dem ersten Lockdown beleuchtete das Evangelische Forum das Thema Einsamkeit aus verschiedenen Blickwinkeln: Die gewohnten sozialen Kontakte im Alltag kamen zum Erliegen und so verlagerte sich ein Großteil in den virtuellen Raum. Für die meisten Menschen sind soziale Kontakte jedoch lebensnotwendig, zudem sind eine Fülle von Lebenssituationen nicht online darstellbar. Um sich über solche Erfahrungen auszutauschen, hatte das Evangelische Forum Schwalm-Eder zusammen mit dem Trauer- und Hospiznetzwerk Schwalm-Eder und der Evangelischen Studierendengemeinde in Fulda kürzlich zu einem Gesprächsabend eingeladen, der ebenfalls nur im Internet stattfinden konnte.
» Beitrag lesen

Pressetext, 19.06.2020
Lesung von Christiane Kohl: "Der Jude und das Mädchen"
Die Frankenberger Autorin Christiane Kohl hat die Geschichte einer deutschen Denunziation aus Gerichtsakten und Zeitzeugen detailgenau rekonstruiert. Sie liest aus dem 1997 erschienenen Buch. Bürgermeister Rainer Barth (Gilserberg) singt Lieder zur Gitarre und erinnert an die Kraft der Visionen.
» Beitrag lesen

Pressetext, 09.03.2020
Annelieses Schicksal
Anneliese Henriette Katz wurde am 2. Oktober 1925 in Essen geboren, ihr Vater Emil Katz stammte aus einer jüdisch-orthodoxen Familie in Züschen, daher verbrachte das Mädchen seine Ferien oft bei den Verwandten auf dem Land. Die bis dahin noch relativ unbeschwerte Kindheit endete mit der Pogromnacht im November 1938, die damals 13-Jährige erlebte mit, wie die Essener Synagoge brannte, ihre Wohnung verwüstet wurde und ihr Vater vorübergehend ins Konzentrationslager Dachau kam. Schweren Herzens entschieden sich die Eltern dazu, Anneliese mit einem Kindertransport nach England zu retten.
» Beitrag lesen

Pressetext, 13.02.2020
Summ, summ, summ
Informationsveranstaltung zum Thema „Insektenfreundliche Gärten“ Homberg (Efze). Noch liegt der heimische Garten im „Winterschlaf“ und auch in Feld, Wald und Wiese überwiegen gedeckte Farben - doch schon bald erwachen Fauna und Flora. Leider geht in jüngster Zeit im Garten der Trend zu geschotterten Flächen oder zum Zierrasen, vom Mäh-Roboter akkurat gestutzt. Immer mehr Insekten verschwinden und die Vogelpopulation sinkt in den Gärten. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, hatte das Evangelische Forum Schwalm-Eder in Zusammenarbeit mit dem BUND, dem NABU und der Stadt Homberg (Efze) eine Veranstaltung zum Thema „Insektenfreundliche Gärten“ initiiert.
» Beitrag lesen

Pressetext, 14.01.2020
Gregor Gysi: Der Grundgedanke der Solidarität verbindet die Kirche mit den Linken
Gudensberg. „Jesus Christus würde auf gar keinen Fall in eine christliche Partei gehen! Er wäre ein Linker, aber auch nicht in einer Partei“ so spitzte Dr. Gregor Gysi (MdB, Die Linke) im Gespräch mit Dr. Edgar Franke (MdB, SPD) und Pfarrer Dierk Glitzenhirn bei einer Veranstaltung des Evangelischen Forums Schwalm-Eder am Wochenende zu.
» Beitrag lesen

Pressetext Hephata-Diakonie, 25.10.2019 - Das 13. „Forum Diakonische Kirche“ am Freitag in der Hephata-Kirche widmete sich dem Thema Pflege im Quartier.
Es braucht einen neuen Pflege-Hilfe-Mix
Die Zukunft der Pflege stand im Mittelpunkt des 13. „Forum Diakonische Kirche“ am Freitag in der Hephata-Kirche. Rund 70 Teilnehmende waren zu der Veranstaltung der Hephata Diakonie in Kooperation mit der Diakonie Hessen, der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, der Evangelischen Hochschule Darmstadt (EHD) und dem Evangelischen Forum Schwalm-Eder gekommen.
» Beitrag lesen