Studientag 2017 „Wie ticken Jugendliche?“
"Wenn wir ständig über Texte arbeiten, sind viele einfach draußen", sagte Hauptreferent Steffen Weusten beim Studientag für Schule und Gemeinde am Mittwoch, den 15. Februar 2017, in Melsungen. Cirka 40 Pfarrer*innen und Lehrer*innen tauschten sich über das Thema aus: "Wie ticken Jugendliche?" Anhand der 70 Interviews mit Jugendlichen, die der so benannten Sinus-Studie 2016 zugrunde lagen, stellte der Referent, Pfarrer Steffen Weusten, vom Pädagogisch-theologischen Institut in Drübeck dar, wo Jugendliche heute stehen und wie sie sich selbst sehen. In der Schlussrunde fragte er, ob Jugendliche nicht doch besser analog als digital zu erreichen seien? Und Buchhändlerin Heike Vockeroth erzählte von noch immer gut nachgefragter Beratung beim Bücherkauf. Der These vom Vorteil des Analogen wurde von Karsten Müller, Studienleiter am RPI-Hessen in Kassel, Medienpädagoge und Fachmann für "digital natives", heftig widersprochen, Jugendliche seien nicht mehr off- oder online, sondern lebten heute dauerhaft im und mit dem Internet. Auch Thorsten Niebeling von der Beratungseinrichtung gegen Rechtsextremismus "Rote Linie" in Marburg schätzte die Möglichkeiten des Kontakts zu Jugendlichen und deren Eltern im Netz positiv ein. Einig war man sich auf dem Schlusspodiums, dass in der Jugend- und Bildungsarbeit nicht nur die Inhalte zählten, sondern die Erlebnisse. Pfarrerin Katja Friedrichs-Warnke (RPI-Hessen in Marburg, zuständig für Konfirmandenarbeit): "Die Konferarbeit ist voll davon."
» Beitrag lesen

Schwalmstadt, 21.02.2017
Denk- und Handlungsanstöße von der Loreley
Zu einer nordhessenweiten Fortbildung für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit hatte die Fachstelle Zweite Lebenshälfte der Evangelischen Landeskirche eingeladen.
» Beitrag lesen

HNA 27.01.2017
Friedhöfe müssen sich verändern
Friedhöfe vor Ort sollten mehr bieten
» Beitrag lesen

HNA, 13.01.2017
Spiel um den Reformator in der Stadthalle
Variabel, lebendig, unterhaltsam: Die Schauspieler Florian Beyerbach (links) und Lukas Ullrich beeindruckten bei „Play Luther“ in der Stadthalle mit ihrer zeitgemäßen Auseinandersetzung mit dem Reformator und seinem Wirken. Das Bühnenbild: Dreiecke, die vielfache Bedeutung erlangen.
» Beitrag lesen

Gudensberg, 24. Januar 2017
Verbündete unter den Verbrauchern suchen
Reihe „Sag‘ mir, was du isst“: Thema Lebensmittel und die Politik
» Beitrag lesen

Gutensberg, 13. Oktober 2016:
Viele Zutaten verderben den Geschmack
Veranstaltungsreihe "Sag' mir, was du isst ..." Slow-Food-Experte Dr. Hanns E. Kniepkamp zu Gast in Gudensberg
» Beitrag lesen

Gutensberg, 22. September 2016:
Kohl - vielseitig und vitaminreich
Veranstaltungsreihe "Sag' mir, was du isst ..." zu Gast auf dem Krautbetrieb Alter in Maden
» Beitrag lesen

Gutensberg, 25. August 2016:
Frisch gepresst und frisch geröstet
Veranstaltungsreihe "Sag' mir, was du isst ..." zu Besuch beim Saftmobil in Gudensberg
» Beitrag lesen

Gutensberg, 9. Juni 2016:
Leckere Eiscreme aus frischer Kuhmilch
Veranstaltungsreihe "Sag mir, was du isst ..." zu Gast auf dem Milchhof Griesel in Obervorschütz
» Beitrag lesen

Auf dem Weg zu einem Memoriamgarten in Treysa
In der Friedhofshalle in Treysa referierte Sabrina Eggert von der Treuhandstelle für Dauergrabpflege in Hessen-Thüringen Ende Juni über alternative Formen der Bestattung.
» Beitrag lesen

Von der Kraft der Kräuter
Veranstaltungsreihe "Sag' mir, was du isst ..." in und um Gudensberg
» Beitrag lesen

HNA, 5. Mai 2016:
Barrierefreier Bahnhof im Mittelpunkt
Rund 200 Teilnehmer kamen zum Aktionstag zur Gleichstellung Behinderter auf dem Paradeplatz
» Beitrag lesen