Pfarrer Peter Kossen fordert dazu heraus hinzuschauen und zu handeln (Foto: privat). Er beklagt, "unter dem Radar der Rechtsstaatlichkeit" habe sich in unserm Land seit 30 Jahren in der Fleischindustrie und weiteren Branchen eine Schattenwelt entwickelt, in der eine "Geisterarmee von Arbeitsmigrant*innen" in Formen von moderner Sklaverei ausgebeutet und abgezockt wird. Er hält die Arbeitnehmer-Freizügigkeit für eine der großen Errungenschaften der Europäischen Union ist. Aber er ist überzeugt, es geht anders und besser.

Der Film ist ein Live-Mitschnitt der Hybridveranstaltung in der Hephata-Akademie in Schwalmstadt-Treysa am 14.07.2022.

Veranstalter: Evangelisches Forum Schwalm-Eder und Evangelisches Forum Kassel in Kooperation mit der AWO Schwalmstadt, der Gemeinwesenarbeit in Schwalmstadt, der Katholischen Kirchengemeinde in Treysa und der Hephata-Akademie

 

 

 

"Heimatstimmen"
ONLINE-Lesungen aus dem "Blauen Saal" im Museum Holzburg als Stream

ONLINE-Lesungen als Aufzeichnungen der "Blauen Stunde":

Ein Literaturprojekt des Heimatmuseums in Holzburg wird vorgestellt.

3x Sonntag, jeweils 16.00 Uhr (30.01. / 06.02. / 13.02.2022) - aus dem "Blauen Saal" im Museum Holzburg als Stream.

In dem Buch „Heimatstimmen“ erzählen 60 Autorinnen und Autoren Geschichten und Lebensgeschichten von Heimat und Fremderfahrungen. Die Herausgeber versuchten gar nicht erst, den facettenreichen Begriff Heimat zu definieren. Sie haben den Erzählerinnen und Erzählern keine Vorgaben gemacht und ermöglichten es ihnen so, ihre eigene Sicht auf Heimat zu formulieren. Geschrieben haben Politiker, Kirchenvertreter, Heimatforscher, Umweltschützer und Kulturschaffende, aber auch ganz „normale“ Menschen aus der Region.

Wichtig war den Herausgebern auch der Blick jener Menschen, die aus der Fremde hierher gekommen sind. Migrant*innen, die wegen Krieg und Armut oder aus anderen Gründen bei uns Schutz gesucht und hier eine neue Heimat gefunden haben.

Mittlerweile ist die zweite, vollständig spendenfinanzierte Ausgabe erschienen.

Es lasen:

  • am 30.01.: Margitta Braun, Johannes Biskamp und Michael Gsänger
  • am 06.02.: Dierk Glitzenhirn, Christian Wachter, Erika Schneider und Gabriele Kehl
  • am 13.02.: Michaela Spellerberg, Berndt Schulz, Jürgen Kaufmann und Rainer Barth (der seinen Beitrag auch mit Gitarre begleitet)

 

Die Beiträge sowie das Titelbild des Buches können nebenan herunter geladen werden!

Die drei Filme sowie die einzelnen Beiträge sind aufzufinden unter: https://www.youtube.com/playlist?list=PLhP2ORse-kmv6w9-HpOvAbuu4glHwMGbg

Demokratie in Zeiten von Corona
Vortrag von Prof. Dr. Stephan Lessenich

„Die Demokratie demokratisieren“: Der Soziologe Stephan Lessenich war zu Gast bei Hephata und im Evangelischen Forum Schwalm-Eder.
Der neue Direktor des renommierten Instituts für Sozialforschung IfS und Professor für Gesellschaftstheorie und Sozialforschung an der Goethe-
Universität Frankfurt, Stephan Lessenich, referierte am Donnerstag, den 18. November 2021 auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft Toleranz im Hephata-
Kirchsaal in Schwalmstadt-Treysa.


Miteinander reden und sich vernetzen

Online-Veranstaltung des Evangelischen Forums Schwalm-Eder zur Zukunft des ländlichen Raums am 25. Juni 2021

Damit Innovationen gelingen, sollten Menschen mit Ideen miteinander reden und sich vernetzen, so Dr. Fabian Schroth vom Center for Responsible Research and Innovation (CeRRI) des Fraunhofer-Instituts IAO in Berlin auf der ONLINE-Tagung des Evangelischen Forums anlässlich des "Summer of Pioneers" in Homberg (Efze): „Es ist machbar, wenn man die richtigen Werkzeuge zur Hand hat.“ Veränderung sei auf dem Land genauso möglich wie in der Stadt.

Dr. Fabian Schroth ist Mitherausgeber der Studie: "HORIZONTE ERWEITERN PERSPEKTIVEN ÄNDERN LÄNDLICHE RÄUME ALS INNOVATIONSRÄUME VERSTEHEN UND FÖRDERN" Fabian Schroth, Martina Schraudner (Hrsg.) des Fraunhofer Instituts, Berlin 2020 / Permalinkhttp://publica.fraunhofer.de/documents/N-575091.html

Ein praxisnaher Blogbeitrag findet sich hier: Auf Schatzsuche im ländlichen Raum – rurale Innovationen mit den Menschen vor Ort gestalten : Fraunhofer IAO – BLOG

Sowie umfangreiches Material auf der Seite des Instituts: https://www.cerri.iao.fraunhofer.de/de/projekte/AktuelleProjekte/mobilitaet-neu-denken.html

Im Bild: Online-Tagung mit Dr. Fabian Schroth (Foto: Uli Köster)

Insektenfreundliche Gärten
Referat

Referat von Bruno Lörke -- Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, Fachgebiet Hessische Gartenakademie 34117 Kassel,  Kölnische Straße 48-50

Als kleine Nachlese zur Gartenmesse "Insektenfreundliche Gärten" am 7.2.2020 in der Stadthalle Homberg (Efze) und um die Lust am Frühling auch in den Tagen der Corona-Pandemie zu unterstützen, hier der Vortrag von Bruno Lörke. Er widmet sich der insektenfreundlichen Gestaltung von Privatgärten durch blühende Sträucher.

„Der Jude und das Mädchen“ von Christiane Kohl
Podcast


Mit dem Buch „Der Jude und das Mädchen“ zeichnet Christiane Kohl die tragische Geschichte des jüdischen Kaufmanns Leo Katzenberger und der jungen Fotografin Irene Scheffler nach, die sie anhand von Gerichtsakten und Gesprächen mit Zeitzeugen recherchiert hat. Am 17. Juni 2020 las die Autorin in der Treysaer Stadtkirche aus ihrem 1997 erschienen Buch. Sie beschreibt, wie sich der Judenhass in einem bürgerlichen Mietshaus in Nürnberg steigert und - obwohl die Beziehung platonisch blieb -  der Vorwurf der „Rassenschande“ Katzenberger 1941 auf das Schafott brachte. „In manchen Zeiten führt Mobbing zum Tod“, aktualisierte die langjährige Journalistin Kohl ihre Botschaft für die heutige Zeit.

Hier im Download der Podcast zur Lesung von Christiane Kohl. Musik: Bürgermeister Rainer Barth, Gilserberg (Gitarre), Moderation: Pfarrer Dierk Glitzenhirn (Leiter des Evangelischen Forums Schwalm-Eder). - Eingeladen hatten das Evangelische Forum Schwalm-Eder, die Hephata Akademie, die Diakonische Gemeinschaft, Hephatas Allgemeiner Studierenden Ausschuss und die Hephata Diakonie.

Hephata-Forum Diakonische Kirche am 28. Oktober 2020 Gemeinwesen gestalten
Interaktive Diskussion mit Bischöfin, Diakonie-Chef und Kommunalexperte

Referent/-in:

Impulsreferat von Prof. Dr. Beate Hofmann (Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck)

ihre Gesprächspartner auf dem Podium sind:

Carsten Tag (Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen)

Karl-Christian Schelzke (langjähriger Geschäftsführender Direktor des Hessischen Städte- und Gemeindebundes)

Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Gemeinweseninitiativen werden vor Ort sein und sich direkt an der Diskussion im Kirchsaal beteiligen können.

Chat-Moderation: Johannes Fuhr (Hephata, Leiter interne und externe Kommunikation)

Gesamt-Moderation im Kirchsaal: Pfarrer Dierk Glitzenhirn (Evangelisches Forum Schwalm-Eder)


„Miteinander für alle etwas entwickeln“
LEADER-Prozesse und Kirchengemeinden

Beratungsfilm (99 Min.) - Mitschnitt eines ONLINE-Fachgesprächs vom 06.11.2020. Eine Übersicht über das Förderprogramm LEADER wird gegeben und erläutert, wie es verwaltungstechnisch zu handhaben ist.